Über Sprache(n) reden

4. November 2016 | By | Add a Comment

Literatur lebt von mannigfaltigen Perspektiven, ungewohnten Blickwinkeln, Facettenreichtum und Vielstimmigkeit. Was wäre daher ein Literaturfestival ohne Übersetzerinnen und Übersetzer? Ohne ihre akribische Arbeit blieben uns viele große literarische Werke verschlossen. Doch funktioniert das wirklich – fremdsprachige Literatur verständlich zu machen? Ein Beitrag über die Sprachenvielfalt beim Literaturfest und Kannitverstan, der Übersetzertag beim forum:autoren. Host mi? […]

Weiterlesen

Aufruf zur Blogparade #einwortgibt

23. Oktober 2016 | By | 16 Comments

Ein bekanntes Zitat war der Ausgangspunkt für die Journalistin und Autorin Elke Schmitter, die das diesjährige forum:autoren kuratiert: «Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.» Der endgültige Titel «ein wort gibt das andere» lädt nun zu vielfältigen Assoziationen ein. Elke Schmitters Motto nehmen wir zum Anlass einer Blogparade und wünschen uns viele Beiträge […]

Weiterlesen

Ich lese, also fühle ich…

21. Oktober 2016 | By | 1 Comment

98 Prozent der Literatur ist blinden und sehbehinderten Menschen nicht zugänglich. Lediglich zwei Prozent gibt es in Brailleschrift oder als Hörbuch. Allein in dieser Hinsicht ist ein Literaturfest eine super Sache, denn Autorinnen und Autoren, die aus ihren Büchern lesen und über diese sprechen, ermöglichen auch Blinden und Sehbehinderten sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. […]

Weiterlesen

Am Herzen des Literaturfestes

13. Oktober 2016 | By | Add a Comment

Nachdem wir euch mit Einblicken ins Plakat-Foto-Shooting auf die Folter spannten, haben wir nun endlich das Programm veröffentlicht – auch der Vorverkauf läuft bereits! Nun verbleibt uns nur noch knapp ein Monat, um die Vorfreude auf die Eröffnung am 10. November auszukosten. Genug Zeit also, um thematische Schwerpunkte zu präsentieren, beteiligte Schriftstellerinnen und Schriftsteller vorzustellen […]

Weiterlesen

Ein Gesicht für’s Literaturfest 2016

26. September 2016 | By | Add a Comment

Wie bereits in den vergangenen Jahren soll ein fantasievolles Fotoportrait das Literaturfest München 2016 symbolisieren – auf Plakaten, Flyern, Programmheften und im Netz ist das Gesicht des Kopfes hinter unserem Logo versteckt. Hinter der Kampagne steckt das Büro Alba, das die grafische Gestaltung des Literaturfests seit 2012 auf dem Punkt bringt. Nach rauchenden, knisternden, sprudelnden und wogenden Köpfen […]

Weiterlesen

Arriving in Munich

12. November 2015 | By | Add a Comment

Im September 2015 tauchte der Münchner Hauptbahnhof wieder einmal als Ort der Ankunft international in den Medien auf. Viele Tausende Flüchtlinge erreichten München in Zügen aus Österreich. Nach einer beschwerlichen, und oftmals gefährlichen Reise betraten sie in München erstmals Deutschland. Was kommt nach dem Willkommen? Arriving in Munich ist ein multimediales Projekt, das dem langen Prozess des Ankommens nachspürt. In […]

Weiterlesen

Unsichtbar #fluchtgeschichten

30. Oktober 2015 | By | 1 Comment

Adeduro Adeleke schaut in den Spiegel. Er findet, er sieht gut aus. Die kleinen Locken kringeln sich schwarz und gleichmäßig auf seinem Schädel, die vollen Lippen sind gleichmäßig, die Wangen sanft geschwungen. Seine Augen haben ein tiefes Schwarz, in dem Vertrauen schimmert. Vertrauen in die Welt, in der er nun endlich angekommen ist. Er steckt […]

Weiterlesen

Von Grüblern und Grinsekatzen in Theorie und Praxis

27. Oktober 2015 | By | Add a Comment

Das Making-of des Shootings der Literaturfest-Imagebilder Wer kennt das nicht? – Fußgängerzone, München. Man selbst ist gerade auf dem Weg von oder zu einem Laden oder auch von einem Termin zum nächsten. Ob man gerade entspannt bummelt und die so kurz bemessene Zeit mit sich selbst genießt, oder ob man sich gestresst und jeglichen Blickkontakt […]

Weiterlesen

Blogparade #fluchtgeschichten

19. Oktober 2015 | By | 39 Comments

Liebe Blogger_innen, Albert Ostermaier stellte 2015 beim forum:autoren engagierte und politische Literatur in den Mittelpunkt. Ein wichtiges Ziel seines Programms front:text war es, in den Dialog zu treten und Geschichten über Texte und Bilder neu zu vermitteln. Daher lud das Literaturfest zur Blogparade #fluchtgeschichten, die sich mit folgender Fragestellung beschäftigt: #fluchtgeschichten: Wie nehmt ihr die aktuelle Situation wahr – […]

Weiterlesen

München macht mit

15. Oktober 2015 | By | Add a Comment

Das Wort Refugium stammt aus dem Lateinischen und steht für Schutz, Zufluchtsort, Unterschlupf. „In diesem Sinne unterstützt Refugio München Menschen, die wegen politischer Verfolgung, Folter oder kriegerischer Konflikte ihr Heimatland verlassen mussten und in Deutschland im Exil leben“, erklärt Anni Kammerlander. „Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Flüchtlingskindern: Sie erleben Gewalt und Flucht intensiver und bedrohlicher als Erwachsene.“ Als Sozialpädagogin begann sie 1990 bei der Initiative […]

Weiterlesen