Archive for Oktober, 2017

Film und Literatur: Die Sprache der Filme

27. Oktober 2017 | By | Add a Comment

Film und Literatur werden beim diesjährigen forum:autoren miteinander korrespondieren. Wie lassen sich Filme lesen? Veranstaltungen und Workshops zu dieser Frage findet ihr im Programm des diesjährigen Literaturfestes – ein paar ausgewählte Schmankerl stellen wir mit diesem Blogbeitrag vor. Electroboy zum Themenabend Verloren, mein ich Wie viele Karrieren passen in ein Leben? Bei Florian Burkhardt lassen sie sich kaum an […]

Weiterlesen

»Redaktion Literaturfest«, wer bist du in echt?

22. Oktober 2017 | By | Add a Comment

Jeder Blogbeitrag vom Autor mit dem kryptischen Decknamen »Redaktion Literaturfest«? Klar, dahinter stecken – wie beim ganzen Festival – auch im Social Web die Hände echter Menschen. In diesem Beitrag stellen sich alle vor, die dem Literaturfest auch im Netz eine Stimme verleihen, ihren Namen unter Beiträge setzen und natürlich auch eure Kommentare oder Nachrichten lesen und beantworten. Im Social Web wollen wir […]

Weiterlesen

Das Kind, das ich mal war

17. Oktober 2017 | By | Add a Comment

Matthias, Andreas oder Oliver kann jeder. Die Erwachsenen finden daher, er solle sich glücklich schätzen. Doch der Junge nennt am Telefon lieber seinen vollen Namen, in der Hoffnung, „die Exotik seines ersten Vornamens“ abzumildern: Ijoma Alexander Mangold. Der Zeit-Literaturchef ist erstmals mit einer eigenen Geschichte zu Gast – für Das deutsche Krokodil begab er sich […]

Weiterlesen

Wahre Geschichten und imaginäre Orte

15. Oktober 2017 | By | Add a Comment

Wahre Geschichten: die Web-Doku-Serie „True Stories“ True Stories – der Titel dieser Web-Doku-Serie klingt wie gemacht fürs diesjährige forum:autoren Alles Echt. Alles Fiktion. „Geschichten zu hören und zu erzählen ist essenziell für uns Menschen“, sagen Lea Becker und Rodolfo Silveira von Ok Kosmos Film. „Wir benutzen sie, um uns selbst und unsere Umwelt besser zu verstehen.“ […]

Weiterlesen

Ein erster Streifzug durchs Programm

10. Oktober 2017 | By | Add a Comment

„Mein Motto lautete: ,Halte dich nicht an Tatsachen, sondern an die Wahrheit.‘“ Das antwortete Colson Whitehead auf die Frage, wie viel in seiner Underground Railroad reine Fiktion sei. Whitehead erzählt darin von der Sklaverei im Amerika des 19. Jahrhunderts – und Wahrheit bedeutet für ihn, dass er den Code für das damalige Fluchtnetzwerk wörtlich nimmt: […]

Weiterlesen