Archive for Oktober, 2015

Unsichtbar #fluchtgeschichten

30. Oktober 2015 | By | 1 Comment

Adeduro Adeleke schaut in den Spiegel. Er findet, er sieht gut aus. Die kleinen Locken kringeln sich schwarz und gleichmäßig auf seinem Schädel, die vollen Lippen sind gleichmäßig, die Wangen sanft geschwungen. Seine Augen haben ein tiefes Schwarz, in dem Vertrauen schimmert. Vertrauen in die Welt, in der er nun endlich angekommen ist. Er steckt […]

Weiterlesen

Von Grüblern und Grinsekatzen in Theorie und Praxis

27. Oktober 2015 | By | Add a Comment

Das Making-of des Shootings der Literaturfest-Imagebilder Wer kennt das nicht? – Fußgängerzone, München. Man selbst ist gerade auf dem Weg von oder zu einem Laden oder auch von einem Termin zum nächsten. Ob man gerade entspannt bummelt und die so kurz bemessene Zeit mit sich selbst genießt, oder ob man sich gestresst und jeglichen Blickkontakt […]

Weiterlesen

Blogparade #fluchtgeschichten

19. Oktober 2015 | By | 39 Comments

Liebe Blogger_innen, Albert Ostermaier stellte 2015 beim forum:autoren engagierte und politische Literatur in den Mittelpunkt. Ein wichtiges Ziel seines Programms front:text war es, in den Dialog zu treten und Geschichten über Texte und Bilder neu zu vermitteln. Daher lud das Literaturfest zur Blogparade #fluchtgeschichten, die sich mit folgender Fragestellung beschäftigt: #fluchtgeschichten: Wie nehmt ihr die aktuelle Situation wahr – […]

Weiterlesen

München macht mit

15. Oktober 2015 | By | Add a Comment

Das Wort Refugium stammt aus dem Lateinischen und steht für Schutz, Zufluchtsort, Unterschlupf. „In diesem Sinne unterstützt Refugio München Menschen, die wegen politischer Verfolgung, Folter oder kriegerischer Konflikte ihr Heimatland verlassen mussten und in Deutschland im Exil leben“, erklärt Anni Kammerlander. „Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Flüchtlingskindern: Sie erleben Gewalt und Flucht intensiver und bedrohlicher als Erwachsene.“ Als Sozialpädagogin begann sie 1990 bei der Initiative […]

Weiterlesen

Poetische Überlebensstrategien

9. Oktober 2015 | By | Add a Comment

Als ihr Mann Micki sie morgens daran erinnert, trifft es Iris mit voller Wucht: Vor genau zehn Jahren wurde sie bei einem Selbstmordattentat schwer verletzt. Plötzlich ist der Schmerz wieder da – und verändert ihr Leben. Schmerz heißt der Roman von Zeruya Shalev, sein Ausgangspunkt ist autobiografisch: Sie selbst wurde 2004 in Jerusalem Opfer eines Selbstmordanschlags. Der Roman habe so lange gedauert, sagte […]

Weiterlesen

Mehr als ein leuchtend oranges Möbel

5. Oktober 2015 | By | Add a Comment

Auf dem Literaturfest werden Münchens Leserinnen und Leser zu Hörerinnen und Hörern: In über 80 Veranstaltungen präsentieren Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus aller Welt ihre aktuellen Werke, geben Auskunft über sich und ihr Schreiben. Die zentralen Orte sind das Literaturhaus München mit seinem Festivalprogramm und der Gasteig, wo die Münchner Bücherschau beheimatet ist. Dazu kommen Spielstätten wie der Marstall, die Kammerspiele, die Muffathalle, die […]

Weiterlesen