Mehr Salz, Ilsebill! – Wir starten die Leselawine

16. Oktober 2013 | By | 7 Comments

b1b61f0234ee11e3b28822000a9f1468_8Ein Mythos. Ein Knaller. Oder doch ein Langweiler?

Der erste Satz ist in jedem Buch etwas Besonderes. Die Passage, die Autorinnen und Autoren – so glauben wir Leser zumindest – am meisten Kopfzerbrechen bereitet. Und die uns fesseln soll und begeistern, die Lust machen soll auf mehr. „Ilsebill salzte nach.“ – dieser Beginn von Günther Grass’ „Der Butt“ wurde 2007 zum schönsten ersten Satz eines deutschen Romans gekürt. Er ist hervorragend, keine Frage. Aber er ist eben nur einer von unzähligen ersten Sätzen. Deshalb starten wir – gemeinsam mit Euch – die Leselawine. Auch, um all diejenigen ersten Sätze bekannter zu machen, von denen man vielleicht noch nie etwas gehört hat.

Genau um dieses „Hören“ geht es. Welches Buch liegt auf Eurem Nachttisch, ganz oben? Nehmt es und nehmt dazu Euer Smartphone, eine Videokamera, Euren Computer mit Webcam – was auch immer Ihr zur Hand habt, um ein kurzes Video aufzuzeichnen. Und macht dann genau das: Lest ihn vor, diesen ersten Satz. Ob Ihr selbst im Video zu sehen seid oder das Buch, das Bücherregal, der Blick aus dem Fenster, die Katze, der Kaffee … das ist alles Eurer Phantasie überlassen. Wichtig ist: Der erste Satz!

Es gibt viele Möglichkeiten, ein solches Video schnell und unkompliziert aufzuzeichnen und zu veröffentlichen. Wir stellen einige davon nachfolgend in einer Liste vor.

Wenn Ihr das Video aufgenommen habt, dann teilt es mit Euren Freunden, Fans und Followern – und mit uns. Das geht direkt über die jeweiligen Plattformen – und natürlich könnt Ihr es auch über Facebook und Twitter sharen. Dazu solltet Ihr den Hashtag #leselawine verwenden. Und gern zusätzlich auch noch den Hashtag des Literaturfests München 2013: #litmuc13

Toll fänden wir es, wenn Ihr andere darum bittet, ebenfalls ein Video über den ersten Satz aus deren Nachttisch-Buchstapel-Buch vorzulesen. Dann wird das ganze zu einer echten Leselawine.

Wir hoffen, Ihr habt Spaß an der Aktion, die sicherlich neugierig auf viele tolle Bücher machen wird. Jedenfalls sind wir schon jetzt sehr gespannt auf Euren „Ersten Satz“.

Hashtag der Leselawine: #leselawine

 

Eine Übersicht der unterschiedlichen Apps und Plattformen

YouTube – die wohl bekannteste Videoplattform bietet die Möglichkeit, zuvor aufgezeichnete Videos hochzuladen oder direkt mit einer Webcam aufzuzeichnen. Gibt es auch als App.

Instagram – seit einigen Monaten können mit der beliebten App auch Videos aufgenommen werden. Schnell und unkompliziert.

Vine – eine zurecht begeisternde, noch relativ neue App. Unkompliziert zu bedienen – und mit einigen Möglichkeiten, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen.

Tout – ebenfalls eine auf kurze Videos spezialisierte Plattform. Auch hierzu gibt es eine App, die einfach zu bedienen ist.

Die Apps findet Ihr – je nachdem, welches Betriebssystem Euer Smartphone nutzt –  in den jeweiligen App-Stores. Wenn Ihr noch andere Möglichkeiten kennt, kurze Videos zu publizieren, dann freuen wir uns über entsprechende Hinweise in den Kommentaren.

Unsere Instagram-Galerie

Sharing is caring <3

Gespeichert unter: Allgemein

Kommentar

Trackback URL | RSS Feed for This Entry